Wie man nach dem Abnehmen die Spannkraft der Haut zurückgewinnt


Viele machen zu Beginn des Jahres eine Diät. Das Motto «Neues Jahr – neues Ich» wird zu einer guten Motivation, sich für das Frühjahr und den Sommer in Form zu bringen. Das gelingt nicht allen. Doch diejenigen, die es geschafft haben abzunehmen, haben, insbesondere, wenn es schnell ging, manchmal ebenfalls mit einem Problem zu kämpfen: dem Verlust der Elastizität der Haut. Genau darüber werden wir heute sprechen: Wie man die Spannkraft der Haut erhält oder zurückgewinnt.

Schlaffe Haut ist eine häufige Folge einer Geburt oder plötzlichen Abnehmens. Woher kommt sie überhaupt? Wenn die Fettmenge unter der Haut erheblich zunimmt, dehnt sie sich aufgrund der Erhöhung des Körpervolumens. Bei schnellem Abnehmen schafft es die Haut häufig nicht, «schnell zu reagieren», und verliert daher an Spannkraft. Besondere Problemzonen sind meistens die Arme, der Po, der Bauch, die Innenseite der Oberschenkel und die Brust.

Damit die schlaffe Haut Ihnen nicht das Aussehen und das Wohlbefinden verdirbt, raten Schweizer Ärzte, vor allem über ein allmähliches Abnehmen nachzudenken – wenn das Problem jedoch schon aufgetreten ist, brauchen Sie nicht zu verzagen. Es gibt viele von Ärzten für gut befundene Tricks, mit deren Hilfe Sie der Haut ihre Spannkraft zurückgeben können. Darunter sind nicht nur Mittel, die Sie anwenden können, sondern auch Änderungen der Lebensweise.

Was kann man zur Erhöhung der Spannkraft der Haut anwenden?

Ein Wundermittel, das gleich nach der ersten Anwendung die schlaffe Haut zum Verschwinden bringen würde, gibt es natürlich nicht. Doch die regelmässige Verwendung einiger Hautpflegemittel kann der Haut helfen, deutlich schneller zu ihrer alten Form zurückzukehren als ohne sie.

Pflegecremes

Gewöhnen Sie sich die regelmässige Verwendung feuchtigkeitsspendender und tonisierender Cremes an. Besonders effektive Inhaltsstoffe sind Aloe Vera und die Vitamine E und A. Achten Sie auch auf Cremes mit pflanzlichem Kollagen.

Kollagen hilft der Haut, jung und prall auszusehen, daher wird es gerne in Anti-Aging-Kosmetik verwendet. Dabei sind die glättenden Eigenschaften von Kollagen auch bei aufgrund von Gewichtsverlust schlaffer Haut äusserst hilfreich, unabhängig vom Alter.

Peelings

Peelings reinigen die Haut von der Schicht abgestorbener Zellen und erhöhen dabei die Durchblutung im Anwendungsbereich. All dies erneuert die Haut und beschleunigt die natürlichen Regenerationsprozesse, die die Spannkraft der Haut erhöhen. Eine ähnliche Wirkung lässt sich zum Beispiel auch durch die Verwendung eines Massagehandschuhs oder das Durchrubbeln mit einem in heisses Wasser getauchten Handtuch erzielen.

Mandel- und Kastoröl (Castor Oil)

Natürliche Öle werden von Dermatologen häufig zur Normalisierung der «Funktion» der Haut, unseres grössten Organs, empfohlen. Bei schlaffer Haut sind Mandel- und Kastoröl sowie einige ätherische Öle wirksam. Verwenden Sie Mandelöl zur intensiven Pflege der Haut und Kastoröl – zum Beispiel mit Zitronensaft gemischt – als hervorragendes Straffungsmittel.

Was kann man für die Spannkraft der Haut tun?

Der beste Rat für alle Lebenssituationen sind Bewegung und die richtige Ernährung. Doch welche Änderungen sind gerade im Falle schlaffer Haut besonders hilfreich?

Wechselduschen

Eine Wechseldusche ist ein hervorragendes Mittel zur Erhöhung der Durchblutung und Spannkraft der Haut. Wechseln Sie warmes (nicht brennend-heisses) und kaltes Wasser ab, jeweils etwa 15 Sekunden lang. Eine Wechseldusche hilft auch bei der Entspannung der Muskeln und Abhärtung des Organismus.

Den Aufenthalt in der Sonne und in gechlortem Wasser begrenzen

Langes Aufhalten in gechlortem Wasser ist schädlich und schlecht für die Haut. Falls Sie ins Schwimmbad gehen und lange schwimmen, stellen Sie sicher, dass Sie sich nach dem Baden gründlich abduschen.

Auch zu langes Sonnenbaden ist gefährlich für die Haut. Vermeiden Sie Solarien, und wenn Sie in die Sonne gehen, verwenden Sie stets Sonnenschutzmittel (man muss sie ca. alle 2-3 Stunden erneut auftragen). Indem Sie diese einfache Regel befolgen, können Sie die Chancen Ihrer Haut auf Erhalt ihrer Spannkraft deutlich erhöhen.

Wasser und rohes Obst und Gemüse

Die Haut kann (und muss!) man nicht nur von aussen, sondern auch von innen befeuchten. Vergessen Sie daher nicht, Wasser zu trinken. In Durchschnitt muss ein Mensch etwa 2-3 Liter Wasser pro Tag trinken, andere Getränke wie Schwarztee oder Kaffee zählen nicht mit. Sie können einen der Online-Rechner nutzen, um zu berechnen, wie viel gerade Sie pro Tag trinken müssen, oder sich am Smartphone auch eine Erinnerungs-App installieren – solche gibt es jetzt viele.

Wasser und gesunde Vitamine in den Organismus zu bringen helfen rohes Gemüse und Obst. In unserem Führer zur gesunden Ernährung haben wir erwähnt, dass 5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag die empfohlene Norm für den Durchschnittsmenschen sind.

Yoga und Sport (ständige Aktivität)

Führen Sie einen aktiven Lebensstil, wobei Sie die Betonung auf Ausdauer und Dehnung legen sollten. Gerade diese Arten körperlicher Aktivität bekämpfen wirksam Schwangerschaftsstreifen und schlaffe Haut. Ärzte empfehlen häufig auch Yoga als schonende Übungen zur Erhöhung der Beweglichkeit und Geschmeidigkeit des Körpers.

Nehmen Sie pflanzliches Eiweiss in Ihren Speiseplan auf

Linsen, dicke Bohnen, Sojabohnen, Cashewkerne und andere Nüsse sind einige der zahlreichen Lebensmittel, die reich an pflanzlichem Eiweiss sind. Eiweiss wird für die Muskeln und das Kollagen benötigt. Die Muskeln wiederum geben Ihrem Körper Form und spannen so die Haut, und Kollagen glättet diese, wie schon erwähnt wurde.

Auf Wiedersehen schlechte Angewohnheiten!

Dieser Rat mag banal und universell erscheinen, doch Alkohol und Tabak machen mit ihrer schädlichen Wirkung auch vor der Haut nicht Halt. Wir raten Ihnen, Ihren Alkoholkonsum zu reduzieren und auf das Rauchen von Tabak zu verzichten.

Massagen und Wellness, Urlaub in Heilbädern

Die mechanische Stimulation der Haut beim Massieren hat eine ähnliche Wirkung wie ein Peeling, jedoch ausgeprägter. Zusätzlich können Sie mit der Entspannung von Muskeln und dem Nachlassen von Verspannungsschmerzen rechnen. Die wohltuende Wirkung einer Massage wird durch zusätzliche Wellness-Anwendungen, die mit Wärme und Kälte, Aromaölen usw. arbeiten, ergänzt und verstärkt. Für die grösstmögliche Wirkung buchen Sie einen Wellnessurlaub in einem ökologisch sauberen Land.

Schönheitssalons und Schönheitschirurgie

Und schliesslich können Sie das Problem des Verlusts der Elastizität der Haut immer mit professioneller Hilfe lösen. Falls Ihr Problem nicht allzu gross ist, können sogar Schönheitssalons helfen: Sie haben häufig Umschläge für die Problemzone im Sortiment. Falls die Haut jedoch sehr schlaff ist, können Sie sich an einen Schönheitschirurgen wenden (wir raten, die Dienste z.B. eines Schweizer Spezialisten in Anspruch zu nehmen).