Airdoc CEO Markus Will trat in russischsprachiger Zeitschrift «Krasota i zdorovje» (Schönheit und Gesundheit) als Experte auf

Lesen Sie im Juli in der russischen Presse über uns!

Wie können Schweizer Mediziner russischen Kolleginnen und Kollegen und deren Patienten helfen? Wie kann die Schweizer Medizin für Menschen aus GUS-Ländern zugänglicher werden? Eine angesehene russische Zeitschrift, «Krasota i zdorovje», hat bei unserem CEO, Markus Will, nachgefragt. Unser Geschäftsführer trat in der Zeitschrift als Experte für «globale Medizin» – Medizin mithilfe des Internets – auf.

Das Thema des Artikels: «Schutzreaktion: Nach inoffiziellen Daten ist in Russland jede dritte Diagnose nicht korrekt.» Herr Will erklärte zusammen mit seinem russischen Kollegen, was man tun kann, um sicher zu gehen, dass die erhaltene Diagnose richtig ist. Natürlich ging es auch um eine Zweitmeinung von einem Arzt aus der Schweiz.

Eine Zweitmeinung ist der beste Weg, von zu Hause aus hochqualifizierte Hilfe eines Experten zu erhalten.

Die Details werden Sie noch in der Zeitschrift lesen können – die Ausgabe wird noch verkauft und kennenlernen können Sie diese Dienstleistung auf unserer Website.